Grapefruitkernextrakt Citromax 50 ml

18,90 € inkl. MwSt.

90 kg

3830057520629

Neuer Artikel

Grapefruitkernextrakt Citromax gilt schon lange als Geheimtipp im Kampf gegen Bakterien, Pilze und Viren und sogar z.B. Helicobacter Pylori. Immunsystem Booster. Nahrungsergänzungsmittel.

Mehr Infos

Grapefruitkernextrakt – Konzentrierte Natur

Grapefruitkernextrakt wird aus den zermahlenen Kernen und der Schale der Grapefruits hergestellt. Die natürliche Heilkraft des Grapefruitkernextrakts wurde wie so oft nur dank eines glücklichen Zufalls entdeckt. Im Jahr 1980 beobachtete der Arzt und Immunbiologe Dr. Jacob Harich, dass die Grapefruitkerne auf seinem Komposthaufen kaum verrotteten. Sie schienen resistent gegen Schimmelpilze, Fäulnisbakterien, Viren und Parasiten.

Schnell wurde deutlich, dass Grapefruitkerne über einen sehr potenten Schutzmechanismus verfügten, der sie vor der biologischen Zersetzung durch Bakterien und Pilze bewahrte.

Verantwortlich für diesen Schutzmechanismus sind die spezifischen sekundären Pflanzenstoffe im Grapefruitkern – u. a. die sog. Bioflavonoide.

Anschliessende Studien gingen sodann der Frage nach, ob diese Stoffe wohl nur den Grapefruitkern oder womöglich auch den Menschen vor schädlichen äusseren Einflüssen schützen können. Die Erwartungen der Forscher wurden nicht enttäuscht.

Besonders angenehm am Grapefruitkernextrakt ist, dass er wirkt, ohne negative Nebenwirkungen mit sich zu bringen. Doch wie genau funktioniert das?

Der Wirkmechanismus des Grapefruitkernextrakts

Grapefruitkernextrakt wirkt, indem er die Zellwände der Bakterien und Pilze angreift. Es kommt in der Folge zum Aussickern der Zellanteile, so dass die Mikroorganismen gewissermassen ausbluten.

Ein anderer Wirkmechanismus des Grapefruitkernextraktes ist, dass er ferner Funktionseinbussen der Zellwände verursacht, wodurch Bakterien, Parasiten und Pilze keine Nährstoffe mehr aufnehmen können und sodann verhungern.

Trotz dieser gefährlich klingenden Wirkung, bleibt der Grapefruitkernextrakt ohne unerwünschte Nebenwirkungen.

Die Vorteile des Grapefruitkernextrakts gegenüber Antibiotika

In einer Studie der University of Texas aus dem Jahr 2002 konnte zweifelsfrei nachgewiesen werden, dass Grapefruitkernextrakt selbst bei hohen Dosen ungiftig ist und auch äusserlich bei längerer Anwendungsdauer keine Irritationen auftreten.

Wer also nicht gerade eine Zitrusfruchtallergie hat, verträgt den verdünnten Grapefruitkernextrakt in aller Regel problemlos.

Grapefruitkernextrakt – Das pflanzliche Antibiotikum

Grapefruitkernextrakt reihte sich aufgrund dieser hervorragenden antimikrobiellen Wirkung schnell auf die vorderen Plätze der natürlichen Antibiotika ein und ist daher bei allen Infektionserkrankungen, entzündlichen Prozessen sowie Hautunreinheiten angezeigt.

Diverse Studien konnten zeigen, dass Grapefruitkernextrakt bereits in einem Verdünnungsverhältnis von 1:1000 seine antibakterielle Wirkung entwickelt.

Die im Journal of Alternative and Complementary Medicine publizierte Studie aus dem Jahr 2002 ist nur eine von vielen Studien, die dokumentieren konnte, dass Grapefruitkernextrakt gegen eine Vielzahl von Bakterien und Viren wirksam ist.

Die Forscher der University of Texas beispielsweise testeten dabei die antibakterielle Wirksamkeit gegen verschiedene Bakteriengruppen. Im Ergebnis konnte festgehalten werden, dass Grapefruitkernextrakt tatsächlich die meisten Erreger unschädlich machen kann.

Aber auch gegen Viren und Pilze zeigt der Grapefruitkernextrakt bei vielen Erkrankungen hervorragende Ergebnisse.

Sogar in Bezug auf die sog. Krankenhauskeime (MRSA) könnte der Grapefruitkernextrakt eine lang erhoffte Alternative zu den konventionellen Antibiotika darstellen.

Grapefruitkernextrakt gegen Helicobacter pylori

Ein Stoff, der MRSA besiegen kann, wirkt natürlich auch gegen sämtliche andere Bakterien und Mikroben. So zeigte sich in einer polnischen Studie aus dem Jahr 2004, dass der Grapefruitkernextrakt bei Entzündungen der Magenschleimhaut sehr gut wirkte – und zwar deshalb, weil er gegen das hartnäckige Magenbakterium Helicobacter pylori vorgehen kann.

Helicobacter pylori gilt als Verursacher von Magenschleimhautentzündungen (Gastritis), aber auch von Zwölffingerdarm- und Magengeschwüren bis hin zu Magenkrebs.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Antibiotika, die ausschliesslich gegen Bakterien wirken, blockiert der Grapefruitkernextrakt als natürliches Allround-Mittel auch Pilzinfektionen.

Grapefruitkernextrakt gegen Pilzinfektionen

Pilzinfektionen betreffen nicht nur die Haut, auch nicht nur die Füsse (Fusspilz) oder die Scheide (Scheidenpilz). Sie können im Extremfall sogar in den Blutkreislauf gelangen und von dort innere Organe betreffen.

Der gesundheitliche Schaden kann dann verständlicherweise immens sein, so dass systemische (den ganzen Körper betreffende) Pilzinfektionen unbedingt vermieden werden sollten.

Laut aktueller Studienlage kann der Grapefruitkernextrakt gar bei über 100 verschiedenen Pilzarten eine antimykotische (pilztötende) Wirkung entfalten.

Eine polnische Studie aus dem Jahr 2001 konnte vor allem die herausragende Wirkung von Grapefruitkernextrakt auf das Wachstum von Hefepilzen (wie z. B. Candida albicans) nachweisen.

Gerade Candida albicans kann zu sehr lästigen Symptomen führen, wie z. B. Heisshungerattacken, massiven Verdauungsproblemen, chronischen Scheidenpilzinfektionen oder chronischen Müdigkeitszuständen.

Oft leiden Betroffene jahrelang, ohne dass ihnen geholfen werden könnte. Nicht selten finden die Leidtragenden dann über das Internet oder dank naturheilkundlich orientierten Therapeuten zum Grapefruitkernextrakt – und ihre Beschwerden finden häufig erst dann ein jähes Ende, wenn die Pilzinfektionen unterstützend mit Grapefruitkernextrakt behandelt werden.

Quelle

Verzehrempfehlung: Vor Gebrauch schütteln. 3x täglich bis zu 15 Tropfen. Die Lösung soll verdünnt eingenommen werden.

INGREDIENTS: Grapefruitkernextrakt *, pflanzliches Glycerin (84%), Wasser, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure (Vitamin C 3 g / 100 ml)

* aus biologischem Anbau.

Die empfohlene Tagesdosis beträgt im Durchschnitt:

Energie:27 kJ / 6 kcal

Fette:0g; davon gesättigtes Fett ...... 0g

Kohlenhydrate:2 .5g davon Zucker:0,008g

Eiweiß:0,01g

Salz: 0 g

Vitamin C 73 mg = 91% ETA - empfohlene tägliche Aufnahme

Bioflavonoide 19,5mg (ETA nicht näher bezeichnet)

Aufbewahrung und Haltbarkeit: Bewahren Sie den Behälter nach dem Öffnen trocken und kühl auf. Für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Achtung: empfohlene Tagesdosen oder Dosierung sollten nicht überschritten werden. Ein Nahrungsergänzungsmittel ist kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung.

Zertifikat: DE-ÖKO-024 Landwirtschaft außerhalb der EU

Hersteller: Ekolife Natura doo, Brodišče 28, 1236 Trzin, Slowenia

Inhalt: 50ml

Eigene Bewertung verfassen

26 andere Artikel in der gleichen Kategorie: